I am a camslinger. I deal in pictures. I shoot on site!
Home / Essays / 2014

Endzeit-Shooting mit Birte und Björn

Pärchenshooting einmal anders, zumindest haben wir uns das so gedacht, als wir uns in Gladbeck zu einem Photoshooting mit düsterer Endzeit-Thematik getroffen haben. Die verlassene Siedlung "Schlägel und Eisen" bot sich für dieses Thema förmlich an, nur die ständigen Passanten haben ein wenig gestört. Alles in allem war es aber ein sehr entspanntes Shooting, auch wenn der Wind eine meiner Softboxen vernichtet hat.

Schweinerei im Wald

Im letzten Jahr hat der Förster des Duisburger Stadtwaldes zwei junge Wildschweine aufgenommen, deren Eltern vermutlich überfahren worden sind. Ich hab es bis gestern nie geschafft mir die Rabauken selber mal anzuschauen und was soll ich sagen? Die zwei sind echte Rampensäue!

Mein Besuch sollte dann auch gleich noch anderweitig belohnt werden, denn es erwarteten mich nicht nur Schnitzel und Blümchen, sondern auch noch eine namenlose zweite Bache, die vor 13 Tagen geworfen hatte. Sechs Frischlinge gab es also zu beobachten. Gut, gestern waren die kleinen noch relativ scheu und haben sich in ihrem Unterschlupf aus Zweigen versteckt. Weil ich aber auch schöne Fotos von den Frischlingen machen wollte, bin ich heute morgen gleich nochmal mit dem Rad in den Stadtwald gefahren. Zwischendurch wurde ich dann auf einer garstigen Steigung joggender Weise von einem Uni-Professor überholt, den ich selbst mit dem Rad nicht mehr einholen konnte. Ganz schön frustrierend, wenn man bedenkt dass ich gut 20-30 Jahre jünger bin als er. Egal, ich war schließlich nicht für den Sport im Wald, sondern für Schweinereien.

Die kleinen waren heute alle putzmunter und ich habe wirklich alle sechs zu Gesicht bekommen. Natürlich habe ich das muntere Treiben dokumentiert, wie Ihr zum einen in der Slideshow oben und im YouTube Video unten sehen könnt.

Frühlingsspecial

Sonderaktion

Der Frühling ist da, eure aktuellen Bandfotos sehen aber nicht nur vom Wetter her nach tiefstem Winter aus?

Dann aufgepaßt:

Camslinger & Killustrations gehen einen Joint Venture ein und bieten bis zum 30.04.2014 ein Bandfotoshooting zu einmaligen Konditionen* an: 

 ● Fotoshooting (On Location, 2-3 Std) mit Marcus Kösters (Camslinger) 
 ● Bearbeitung / Retusche der Bilder von Björn Gooßes (Killustrations)
 ● Ein bearbeitetes Gruppenfoto & ein bearbeitetes Einzelfoto je Bandmitglied
 ● Weltweite Nutzungsrechte der Bilder für Web / Print / Sonstiges
 ● Hochauflösende Bilder als Download & auf DVD
 ● inkl. Anfahrt im Umkreis von 50km
 ● 300€ all inclusive**

 Buchungsanfragen bitte per Mail an:  

camslinger@killustrations.com

*  Spätere Termine und weitere Optionen auf Anfrage
** Preise zzgl 19% Umsatzsteuer 

camslinger.de | killustrations.com

Fotoshooting: Christian Krumm - At Dawn They Sleep

Wenn einer in die Welt, beziehungsweise vom niederheinischen Krefeld in das schöne Duisburg, hinaus zieht um Bücher zu schreiben......dann verdient das schon Anerkennung. Wenn die Bücher dann auch noch interessant und gut geschrieben sind, dann um so mehr. So ist es auch bei Christian Krumm, dem Autor von "Kumpels in Kutten" und "Century Media - Die Geschichte eines Labels". Nebenher hat sich der Wahl-Duisburger außerdem als Chef-Chronist der Rockband Crossplane etabliert und pflegt dort nun das bandeigene Blog. Klar, dass so jemand nicht lange die Füße still halten kann und inzwischen schon mit einem neuen Buch in den Startlöchern steht. Dieses Mal ist es ein in der Metal-Szene angesiedelter Roman mit dem Titel "At Dawn They Sleep". Da ich noch Fotos benötigte um ein Interview zu illustrieren und der Zeitpunkt passte, haben wir also ein kleines Fotoshooting eingeschoben. Welcher Ort bietet sich da wohl besser an, als die unmittelbare Umgebung einer der Schauplätze des Romans? Also ging es ab auf das Werksgelände der Duisburger Kettenfabrik, wo wir fast schon in Rekordzeit einige schicke Bilder angefertigt haben.

365 Tage, jeden Tag ein Foto

ist das Motto meines 365 Tage-Projekts. Diese Art von Projekt erfreut sich im Netz momentan großer Beliebtheit und es gibt verschiedene Ausprägungen.

Die einen schießen jeden Tag ein Selbstportrait, die anderen machen jeden Tag irgendein Foto, das Motiv ist egal. Das klingt zunächst ziemlich einfach, wird aber mehr und mehr zu einer Herausforderung an die eigene Kreativität. Die eingesetzte Technik ist zunächst hintergründig, auch Schnappschüsse sind erlaubt. Ich möchte aber versuchen meine Fotos so anspruchsvoll wie möglich zu halten.

Am 03.03.2014 habe ich mein persönliches 365 Tage Projekt gestartet und so werde ich jetzt bis zum 02.03.2015 wirklich jeden Tag ein Foto machen. Ich bin gespannt wohin die fotografische Reise mich bringen wird.

Meine Fotos findet man auch auf Flikr:

http://www.flickr.com/photos/119222052@N04/sets/72157641860741843/with/13091715675/

Fotoshooting für die Krümelküche

Vor einigen Tagen hatte ich ein schönes Fotoshooting mit Dennis und Sarah von der Krümelküche. Bei der Krümelküche handelt es sich um ein veganes Café mit Eventcharakter, welches vermutlich im Mai in Duisburg eröffnen wird und bereits eine erfolgreiche Crowd-Funding Kampagne hinter sich hat.

Noch sind allerdings die Räumlichkeiten in denen die Krümelküche einziehen wird eine Baustelle, die aber schon erahnen lässt wie es später einmal aussehen wird.

Veganes Crowdfunding

Eigentlich soll diese Seite natürlich der Präsentation meiner Werke und der Kundengewinnung dienen, auf dass sich Reichtum und Ruhm möglichst zügig einstellen mögen. Es gibt aber auch Gelegenheiten, wo es nicht schadet ein wenig Werbung für andere Projekte zu machen.

Genau so ein Projekt ist die Krümelküche von Dennis & Sarah, zwei Freunden von mir. Dennis und Sarah haben den Plan ein veganes Event Café in Duisburg zu eröffnen. Gerade in Duisburg ist das vegane Angebot eher mäßig, Nachfrage sollte also bestehen. Als Testballon veranstalten die beiden seit über einem Jahr das Café Mousebear, eine Art veganes Guerilla Café bei sich zuhause. Sarah hat hier mehr als einmal eindrucksvoll bewiesen, dass sie organisatorisch und backtechnisch einige Gastro-Betriebe in die Tasche stecken kann.

Eigentlich gibt es nur ein Problem: Die beiden brauchen Geld. Banken sind bei Gastrobetrieben nicht unbedingt sehr risikofreudig, daher versuchen die zwei jetzt das nötige Startkapital über eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo zu erreichen. 

Ich würde mich freuen wenn Ihr die beiden Unterstützt, damit das Projekt Krümelküche erfolgreich starten kann.